Mär
14

Zillekens überrascht mit Platz 6 in Rio de Janeiro

zillekens-2016

Wie zum Auftakt in Kairo ist Christian Zillekens auch in Rio de Janeiro bester Deutscher. Der 20-jährige Potsdamer belegte beim Testwettkampf im Deodoro Olympic Park einen ausgezeichneten sechsten Platz und erreichte sein bestes Weltcup-Resultat.

 

Schon zu Beginn hielt der Jugend-Weltmeister von 2013 im Fechten hervorragend mit. Trotz einiger Niederlagen zum Abschluss platzierte er sich auf einem starken siebten Zwischenrang (20 Siege). Im Schwimmen rief er mit 2:07 Minuten sein Potenzial ab, mit nur einem Abwurf im Reiten arbeitete er sich im Gesamtklassement auf Rang 11 nach vorne. Erneut konnte sich Zillekens auf seine Stärke im Laufen und Schießen verlassen. Am Ende stand das beste deutsche Männer-Ergebnis im Einzel seit dem fünften Platz von Steffen Gebhardt bei den Olympischen Spielen in London zu Buche.

Patrick Dogue und Stefan Köllner (beide Potsdam) komplettierten das starke deutsche Mannschaftsergebnis mit den Rängen 18 und 20. Beide konnten sich ebenfalls durch starke Leistungen im Reiten (286 bzw. 300p) und im Combined noch nach vorne arbeiten. Den Sieg sicherte sich der Koreaner Woongtae Jun vor Omar El Geziry (Ägypten) und Adam Marosi (Ungarn).