Apr
06

Europameisterschaften im Ringen - Bronze fürs „Bärchen“

em-ringen-2016

Mit einer starken Kampfleistung gegen den Russen - Zurabi Gedekhauri - holte sich der in Frankfurt trainierende Eisenhüttenstädter Ringer Christian John am ersten Aprilwochenende die Bronzemedaille bei den U23-Europameisterschaften in Bulgarien.  


Nachdem für John zunächst alles glatt lief beim Auftaktkampf gegen den Ungarn - Ferenc Almasi -  (8:5), unterlag der 130-Kilo-Mann in Runde zwei gegen den starken Georgier, Iakobi Kajaia, den späteren Europameister (0:8). Diese Niederlage verwandelte der Schützling von Heinz Thiel in eine Chance im dritten Kampf, wo er mit Uldis Glazins auf einen Letten traf. Mit technischer Überlegenheit (13:4) bezwang er diesen noch vor Ablauf der sechs Minuten und traf im Kampf um eine Medaille erneut auf einen russischen Gegner. In den ersten Minuten dominierte Gedekhauri den Kampf deutlich und der Sieg schien ihm gewiss, als der angehende Polizist im zweiten Kampfabschnitt seine Strategie änderte und „einfach“ den längeren Atem hatte. So näherte er sich peu à peu dem Punktestand des einst für Georgien startenden Russen und ging schließlich durch eine Aktion im Bodenkampf mit 9:8 in Führung. Silber ging an Vladislav Voronyi aus der Ukraine.