Drucken
PDF

Sportpsychologie

Neben der physischen Stärke ist die mentale Fitness eine wichtige Vorrausetzung für den Erfolg, besonders in internationalen Arenen. Auch die Fähigkeit im mentalen Bereich müssen analysiert, verstanden und trainiert werden.

Die Sportpsychologen des Olympiastützpunktes Brandenburg informieren, beraten und unterstützen unsere Athleten bei ihrer mentalen Entwicklung. Um im entscheidenden Moment den Kopf frei zu haben, wird besonderer Wert darauf gelegt, dass Konzentration im Training und Wettkampf, der Aufbau von Selbst- und Leistungsvertrauen, Stressmanagement, Motivation, Wettkampfstabilität, Verbesserung von Bewegungswahrnehmung und – vorstellung etc. im Vordergrund stehen.

Immer bleibt die ganze Persönlichkeit des Sportlers im Blick. Die Einbeziehung der Trainerinnen und Trainer hat wesentliche Bedeutung, um frühzeitig latente Probleme zu erkennen und in gemeinsamer Interaktion lösen zu können.

Seit dem 1. Januar 2012 unterhält die Professur für Sportpsychologie unter der Leitung von Prof. Ralf Brand das an die Hochschulambulanz der Universität Potsdam angegliederte Landesteam Sportpsychologie Brandenburg.

Als Ansprechpartner stehen zur Verfügung:
Dr. Ole Benthien
Tel.: (0331) 977 1049
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Mascha Grote
Tel.: (0331) 977 1823
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Universität Potsdam
Humanwissenschaftliche Fakultät, EBK
Professur für Sportpsychologie
Landesteam Sportpsychologie Brandenburg
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam