Bundeswehr

Drucken
PDF

Die Bundeswehr als großer Förderer des Sports

bw

Die Bundeswehr ist traditionell einer der größten Förderer des Sports in Deutschland. Seit Ende der 60er Jahre gibt es ein Konzept für die Spitzensportförderung der Bundeswehr, das sich hervorragend bewährt hat. Die Sportfördergruppen sind angegliedert an die Olympiastützpunkte und die Bundesleistungszentren der Sportverbände. Dort findet auch das sportfachliche Training der Sportsoldaten statt. Durch ihren Dienst in der Bundeswehr haben die Sportler die Möglichkeit, sich in einem sozial abgesicherten Umfeld ihrem sportlichen Training widmen zu können.
In der Sportfördergruppe der Bundeswehr Frankfurt (Oder) können bis zu 80 Sportsoldaten betreut werden.
Die Schwerpunktsportarten sind Kanurennsport, Bahnradsport, Leichtathletik, Sportschiessen, Boxen und Rudern. Die Sportler werden aus dem gesamten Bundesgebiet kommend nach Frankfurt (Oder) versetzt. Der Anteil der militärischen Ausbildung am Dienst der Sportsoldaten wird bedarfsgerecht unter Berücksichtigung der Trainings- und Wettkampfplanung durchgeführt.
Integriert in das Sportzentrum der Stadt Frankfurt (Oder) liegt das von der Sportfördergruppe geführte Wohnheim der Bundeswehr, das zusätzlich zur eigenen Nutzung Raum für bis zu 200 Gästeübernachtungen bietet.
Die Erfolge der Spitzensportförderung durch die Bundeswehr können sich sehen lassen. Viele der an Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften teilnehmenden und erfolgreichen Sportler sind Sportsoldaten bei der Bundeswehr.

Kontakt:

BW Sportfördergruppe
Markus Steinke
Tel.: 0335 40143200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.